Land Tirol (LR Patrizia Zoller-Frischauf)

Die Tiroler Wirtschaft ist sehr erfolgreich. Im Jahr 2017 dürfte Tirols Wirtschaft um   3,4% gewachsen sein. Die Arbeitslosigkeit in unserem Land geht seit zwei Jahren zurück. Sowohl der Export wie der Tourismus vermelden Rekordzahlen. Diese Fakten sind nicht selbstverständlich, sie haben ihre Grundlage in erfolgreichen Unternehmen, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der ausgeglichenen Wirtschaftsstruktur Tirols.
Damit wir auch in Zukunft vom lokalen Nahversorger bis zum Weltmarktführer alle Themenfelder abdecken können, benötigt es Innovationen, bestens ausgebildete Fachkräfte und mehr Verständnis für wirtschaftliche Belange sowie die Notwendigkeiten der Unternehmen. Mit dem Blick hinter die Kulissen der heimischen Unternehmen wird die Möglichkeit eröffnet, Zusammenhänge besser zu verstehen und Tirol als Wirtschaftsstandort kennen zu lernen.
Hall hat als Wirtschaftszentrum Tradition. Schon zum   dritten Mal öffnen die Unternehmen ihre Tore, um den interessierten Bürgerinnen und Bürgern direkt Einblick in ihre Arbeit, ihre Produktpalette und die Abläufe zu gewähren. Der direkte Kontakt zwischen den UnternehmerInnen, MitarbeiterInnen und den KonsumentInnen schafft Vertrauen, zeigt das vielfältige Angebot der heimischen Betriebe und wirbt für die Ausbildung in den   Unternehmen. Mit der Aktion „Offenes Werkstor“ wird Hall als Standort präsentiert und die teilnehmenden Unternehmen haben die Chance, ihre Dienstleistungen, ihre Produkte direkt vorzustellen. Dabei zeigen sich die Stärke der heimischen Wirtschaft, ihre regionale Verankerung und die nachhaltigen Leistungen für Hall und unser Land.
Ich wünsche allen teilnehmenden Unternehmen viele Besucher, dem interessierten Publikum informative Eindrücke und bedanke mich bei den Veranstaltern für ihr Engagement.

Patrizia Zoller-Frischauf, Wirtschaftslandesrätin

Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (Fotorechte: Land Tirol/DieFotografen)
Logo Land Tirol