Bäckerei Therese Mölk

Kurze Wege vom Acker in die Backstube

„Bio. Vom Bauern zum Gaumen.“ lautet das Motto der Kooperation der Therese Mölk Bäckerei und BIO vom BERG. Nach dem Bio Vollkornweckerl als Premiere kommt 2018 eine weitere Besonderheit dieser Zusammenarbeit auf dem Markt: ein neues Vollkornbrot mit eigenem Charakter, dazu sehr bekömmlich, länger frisch und nach dem Unternehmenscredo ohne Zusatzstoffe produziert.

Entstanden ist das neue Vollkornbrot in der Testbäckerei von Therese Mölk unter der Federführung von Produktentwickler Rudolf Kornek: „Wir sind dabei einen neuen bzw. anderen Weg gegangen. Vollkorn ist gerade bei Kindern nicht so beliebt. Durch das fein gemahlene Korn bemerken viele aber gar nicht, dass sie ein Volkkornbrot essen. Wir verwenden Hirse, das gibt dem Vollkornbrot eine leicht nussige Note. Dazu kommt noch ein eigener Vollkornsauerteig. Da wir die Hirse kochen und dem Teig ausreichend Zeit lassen, bleibt das Brot am Ende länger frisch und wird besonders bekömmlich.“ Gut 30 Stunden vergehen in der Bäckerei, bevor das neue Vollkornbrot genüsslich verzehrt werden kann. Zusatzstoffe werden wie bei allen Brotsorten der Therese Mölk Bäckerei nicht verwendet.

Die Zusammenarbeit mit BIO vom BERG und das neue Vollkornbrot passen für Mathias Mölk, den Leiter der Bäckerei Therese Mölk, perfekt zum Unternehmensleitsatz „Natur, Handwerk, Zeit“: „Getreidesorten aus kontrolliert biologischem Anbau tragen mit ihrem hohen Nähr- und Vitalstoffgehalt zu einer ausgewogenen und gesundheitsbewussten Ernährung bei. Unter dem strengen Auge der Austria Bio-Garantie führt der Weg der Rohstoffe vom Getreideacker in unsere Bäckerei – und von hier aus schließlich über die Brotregale der Baguette-Filiale direkt in aller Munde. Unsere regionale Nähe zu den Bio-Bauern hält die CO 2 -Emmissionen so gering wie möglich.“

Die langfristige Zusammenarbeit ermöglicht auch mit alten und seltenen Getreidesorten zu experimentieren. Für den Produktentwickler ein Auftrag, der viele Testesser im Unternehmen einbezieht: „Erst wenn Vertrieb, Marketing, Qualitätssicherung, Produktion und Geschäftsleitung eine neue Brotsorte für gut befinden, wird mit der Herstellung für den Markt begonnen. In diesem Fall wurden auch die Bauern von BIO vom BERG eingebunden. Die Kooperation mit Tirols starker Bio-Marke freut auf alle Fälle nicht nur die Umwelt, sondern auch den Gaumen.“

Mathias Mölk, Leitung Bäckerei Therese Mölk
Mathias Mölk, Leitung Bäckerei Therese Mölk

Kurz & bündig

Mit dem Neubau der Bäckerei Therese Mölk im Jahr 2013 als modernste in ganz Österreich, setzte der Tiroler Familienbetrieb, dessen Engagement für Qualität 1925 mit der Etablierung der Marke „Mölk Brot“ startete, einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von MPREIS. Die Verbindung von modernster Technologie und traditionellem Bäckerhandwerk stellt sicher, dass die Kunden natürliches Brot und Gebäck ohne künstliche Zusatzstoffe genießen können. Rund 150 Mitarbeiter erzeugen in der größten Bäckerei Tirols rund 12.000 Tonnen Brot und Gebäck pro Jahr für alle MPREIS- und BAGUETTE-Filialen.